Geboren in Franken und aufgewachsen in Radolfzell am Bodensee, machte Maximilian Krummen schon früh musikalische Erfahrungen als Klarinettist.

Von 2013 bis 2015 war er Mitglied im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin und Stipendiat der Liz-Mohn-Kulturstiftung. Hier arbeitete er u.a. mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Simon Rattle, Christopher Moulds und Sebastian Weigle zusammen und sang in Neuproduktionen von Hans Neuenfels, Michael Thalheimer und Alvis Hermanis.

Gastengagements führten ihn wieder an die Staatsoper Berlin, die Bayerische Staatsoper München, an das Theater Aachen (ua. Papageno in Die Zauberflöte), das Salzburger Landestheater (Ecclitico in Il Mondo della Luna), die Oper Bonn (Leander in Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte), die Komische Oper Berlin, die Festspiele Immling und die Bregenzer Festspiele, wo er im Sommer 2015 sehr erfolgreich den Guglielmo in Mozarts Così fan tutte verkörperte.

Mit der Spielzeit 2017/2018 ist er Mitglied im Ensemble des Staatstheaters Braunschweig.

Der junge Bariton war in Liederabenden und Konzerten im Konzerthaus Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, der Tonhalle Zürich und bei europäischen Festivals in Wiltz, Schiermonnigkoog und dem Heidelberger Frühling zu hören. Er sang mit der Staatskapelle Berlin, dem Sinfonieorchester Aachen, den Hamburger Symphonikern und dem Folkwang Kammerorchester. Großen Erfolg feierte er mit Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ im März 2016 in Memphis.

Als Stipendiat der Lied-Akademien in Heidelberg 2011 und 2012, wo er mit Thomas Hampson, Brigitte Fassbaender, Wolfram Rieger und vielen anderen zusammen arbeiten konnte, vertiefte er seine Leidenschaft für das Kunstlied und konzipierte neue Lied-Projekte (lied.lab / neuland.lied) mit.

Maximilian Krummen studierte privat bei Melinda Liebermann und  von 2008 bis 2013 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Dieter Schweikard und Lioba Braun. Meisterkurse mit Angelika Kirchschlager, Johannes Martin Kränzle, Francisco Araiza und Roman Trekel bereicherten seine Ausbildung. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Preisträger der Dr. Stüsser-Stiftung.

 

_____________________________________

Opern - Produktionen:

 

2018

 

MACHTSPIELE: K. Weill - Der Jasager (Lehrer) / E. Krenek - Der Diktator (Diktator)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Alexis Agrafiotis

Regie: Christoph Diem

 

G. Bizet - Carmen (Dancairo)

Staatstheater Braunschweig - Burgplatz

Dirigent: Srba Dinic

Regie: Philip Krenn

 

D. Schostakowitsch - Moskau, Tscherjomuschki (Sascha)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Ivan Lopez Reynoso

Regie: Neco Celik 

 

S. Sciarrino - La porta della Legge (Uomo 1)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Alexis Agrafiotis

Regie: Aniara Amos

 

2017

 

J. Cage - Europeras 1&2

Staatstheater Braunschweig

Musikalische Leitung: Christopher Lichtenstein

Regie: Isabel Ostermann

 

E. Humperdinck - Hänsel und Gretel (Peter Besenbinder)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Ivan Lopez Reynoso

Regie: Brigitte Fassbaender

 

G. Puccini - Tosca (Sciarrone)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Srba Dinic

Regie: Roland Schwab

 

J. Massenet - Werther (Albert)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Ivan Lopez Reynoso

Regie: Benjamin Prins

 

G. Verdi - Don Carlo (Deputierter)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Srba Dinic

Regie: Andrea Moses

 

G. Kampe - Kannst du pfeifen Johanna (Ulf)

Staatsoper München

Dirigent: Patrick Hahn

Regie: Lukasz Kos

 

J. Harneit - Alice im Wunderland (Hutmacher / Fisch-Lakai)

Staatstheater Braunschweig

Dirigent: Tobias Kruse

Regie: Natalie Schramm

 

2016

 

G. Rossini - Il Barbiere di Siviglia (Fiorello)

Komische Oper Berlin

Dirigent: Antonello Manacorda

Regie: Kirill Serebrennikov

 

W. A. Mozart - Die Zauberflöte (Papageno)

Premiere 10.06.2016 - Festspiele Immling

Dirigentin: Cornelia von Kerssenbrock

Regie: Verena von Kerssenbrock

 

Marius Felix Lange - Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte (Leander)

Premiere 21.02.2016 - Oper Bonn

Dirigent: Christopher Sprenger

Regie: Johannes Schmid

 

Richard Strauss - Ariadne auf Naxos (Perückenmacher)

WA 17.01.2016 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Karl Heinz Steffens

 

2015

 

Joseph Haydn - Il Mondo della Luna (Ecclitico)

Premiere 20.09.2016 - Salzburger Landestheater

Dirigentin: Mirga Grazynite-Tyla

Regie: Andreas Gergen

 

W. A. Mozart - Così fan tutte (Guglielmo)

Premiere 17.08.2015 - Bregenzer Festspiele

Dirigent: Hartmut Keil

Regie: Jörg Lichtenstein

 

Richard Strauss - Ariadne auf Naxos (Perückenmacher)

Premiere 14.06.2015 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Ingo Metzmacher

Regie: Hans Neuenfels

 

Igor Strawinsky - The Rake's Progress (Keeper of the madhouse)

WA 15.05.2015 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Domingo Hindoyan

 

Ernst Krenek - Tarquin (Marius/Tarquin)

Premiere 19.04.2015 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Max Renne

Regie: Mascha Pörzgen

 

C. M. von Weber - Der Freischütz (Kilian)

Premiere 18.01.2015 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Sebastian Weigle

Regie: Michael Thalheimer

 

2014

 

Leos Janàcek - Aus einem Totenhaus (Koch/Schmied)

WA 07.12.2014 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Simon Rattle

 

Gioachino Rossini - Il Barbiere di Siviglia (Fiorello)

WA 29.10.2014 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Domingo Hindoyan

 

Richard Wagner - Tristan und Isolde (Steuermann)

WA 11.10.2014 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Daniel Barenboim

 

Giacomo Puccini - Tosca (Sciarrone)

Premiere 03.10.2014 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Daniel Barenboim

Regie: Alvis Hermanis

 

Giuseppe Verdi - La Traviata (Baron Douphol)

WA 14.09.2014 - Staatsoper Berlin

Dirigent: Domingo Hindoyan / Daniele Rustioni

 

Igor Strawinsky - Le Rossignol (Kammerherr) / Simon Laks - L'hirondelle inattendue (Schlange)

Premiere 17.08.2014 - Bregenzer Festspiele

Dirigent: Gérard Korsten

Regie: Mark Down / Gerald Stollwitzer